Wo liegt Arkadien?

Arkadien, Hyperborea und andere Paradiese. Eine Spurensuche.


Arkadien - da war doch etwas. Das Paradies? Arkadien, das muss mit einem Sehnsuchtsort zu tun haben.
Hyperborea fällt einem Leser vielleicht noch ein. Für die Griechen war diese legendäre Region ein fast paradiesischer Ort im hohen Norden, wenn man sich richtig an die Schule erinnert.

 

Paradies ist immer gut. Ist Arkadien Ihnen wert, etwa fünf Minuten Lesezeit zu investieren? Hier geht es zum Text. 

Hyperborea Doggerland Rückzugsort Mythos Minimalismus Shangri-La Traum Goldenes Zeitalter Kali-Yuga

Zuerst die Fakten

Arkadien gibt es wirklich. Eine Region im heutigen Griechenland trägt diesen Namen. Sie liegt hier >>

Der Literaturfreund reibt sich die Augen. Irgendwie hatte man ein hypothetisches Traumland erwartet, etwa wie Shangri-La oder andere Paradiese. Und jetzt dieses. Wo bleibt das mythische Element?

 

Die Renaissance hatte unser verklärtes Bild von Arkadien wiederbelebt.


Arkadien – ein Traum

Sogenannte Schäferromane waren vom 16. bis zum 18. Jahrhundert die Liebesromane der Vorfahren. Das Leitmotiv wurde gebildet von der Sehnsucht nach dem einfachen Leben in freier Natur ohne gesellschaftliche Konventionen (*). 

Hyperborea Doggerland Rückzugsort Mythos Minimalismus Shangri-La Traum Goldenes Zeitalter Kali-Yuga

Anzeige


Die Idylle war geboren. Das Goldene Zeitalter wurde wieder willkommen geheißen. Adlige zogen aufs Land und verkleideten sich als Schäfer (*). Die Bürger übernahmen nach und nach die Idee von der persönlichen Freiheit und setzen sie auf ihre Weise um – nur anders, als der Adel dies vorausgesehen hatte. Dies kann als ein interessanter Ansatz für die Erklärung des bürgerlichen Weges zur persönlichen Freiheit verstanden werden.

Das Goldene Zeitalter

Das Adjektiv wird offenbar immer groß geschrieben – Goldenes Zeitalter. Was ist damals passiert und warum wollten die Freunde Arkadiens die Ära zurückholen?
Es ist ein Mythos, ein Ideal des menschlichen Lebens in Friede und Überfluss. 

Haben die Autoren der Bibel dieses Bild gezeichnet?
Nein, die Griechen sollen den Begriff geprägt haben. Hesiod, ein Dichter etwa aus dem 8. Jahrhundert vor Christus, wird als sein Schöpfer dieses Begriffes genannt (*). 

Hyperborea Doggerland Rückzugsort Mythos Minimalismus Shangri-La Traum Goldenes Zeitalter Kali-Yuga
Das Goldene Zeitalter - ein friedliches Miteinander

Warum hatte die menschliche Gesellschaft diese friedliche Unschuld verloren?
Besitzdenken hatte um sich gegriffen. Streit und Zerfall des einst intakten Zusammenlebens traten ein. Warum war das so?
Die Zeit ist schuld. In gewissen zyklischen Abständen entfernt sich unser Sonnensystem von einer inter-galaktischen Kraftquelle. Die Felder, die unser Bewusstsein bilden und beeinflussen, werden gestört. Menschliches Fehlverhalten ist die Folge. Aus der Traum vom Goldenen Zeitalter.
So jedenfalls kann man die Aussagen der hinduistischen Mystik zu den yugas, sprich Zeitaltern, interpretieren (*).

Hyperborea Doggerland Rückzugsort Mythos Minimalismus Shangri-La Traum Goldenes Zeitalter Kali-Yuga
Kali-Yuga. Das dunkle Zeitalter der hinduistischen Mythologie.

Das alles ist schwierige Kost, weil sie sich doch so weit entfernt von unseren Bildungsinhalten befindet. Die Menschen des 16. Bis 18. Jahrhundert mögen ähnlich gedacht haben. Verstehen kann man das alles nicht direkt, aber wir verkleiden uns schon einmal als Schäfer. Vielleicht hilft das auch ein bisschen.

Mythen haben ihre Tücken. Der Mythos von Arkadien ist immerhin eine nette Geschichte. Aber er hinterlässt einige …

Offene Fragen

Ist Arkadien gleichzusetzen mit Hyperboräa? Und welche Rolle spielt das biblische Paradies in diesem Zusammenhang?
Schließlich, haben die Griechen etwa wieder eine Geschichte (Shangri-La) aus dem indischen Kulturkreis abgekupfert?
Spannende Fragen – Fortsetzung folgt.

Anzeige

Anzeige