Fantastische Autos im Film

Pimp up mein Batmobil

Wer fährt heute den gelben Rolls-Royce aus dem Film „Goldfinger“? Jerry Cotton fuhr einen roten Jaguar E und Steve McQueen einen Ford Mustang. Die Filmwelt ist voll mit tollen Autos. Schauen wir uns ein paar davon an.

  • Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
  • Batmobil Nachbauten
  • Rolls-Royce aus Goldfinger
  • Mad Max Interceptor
  • Ford Mustang - Bullitt Ära
  • ...

Update August 2019. Einmal Stretch Limo  fahren

Update August 2019. Jerry Cotton und sein legendärer Jaguar E

Die Texte zu den Updates finden Sie am Ende des Artikels.


Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Zwei Vorderachsen sind bei einem PKW äußerst selten. Man kann auch sagen, so etwas sieht man nie. Deshalb war der Wagen aus dem Fantasy Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ aus dem Jahr 2003 auch ein besonderer Hingucker.

Das Auto hieß „Nautilus Car“ und bringt es bei Google am Erhebungstag auf satte 28 Millionen Sucheinträge.

Wo steht das Auto heute? Es wurde nach Medienberichten vor einigen Jahren zu einem relativ geringen Preis versteigert. Da der Wagen keine Straßenzulassung hat, steht er anscheinend bei seinem Besitzer in einer Garage.

Hier wird das Fahrzeug vorgestellt:


Batmobil Nachbauten

Es gibt mehrere Nachbauten des Batmobils, die im Straßenverkehr unterwegs sind. Die meisten Exemplare fahren wohl in den USA. In Deutschland wäre die Zulassung beim TÜV wohl auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden.

Wo kann der Batman Fan ein lauffähiges Batmobil kaufen? Dieser Mann hat es selbst nachgebaut.


Der Rolls-Royce aus "Goldfinger"

Der Wagen machte etwas her. Er passte, wenn man so will, perfekt zur Rolle des Auric Goldfingers. Dieser war im James-Bond Film aus dem Jahr 1965 ein weltweit bedeutender Goldhändler. Gold bedeutet Reichtum, und Rolls-Royce steht für ein Auto reicher Leute.

Es handelte sich um ein Modell Phantom III, ein Vorkriegsmodell (*). Der Wagen hatte im Film eine auffällige gelbe Lackierung und ein faltbares Stoffdach. Erstaunliche knappe 300.000 Google Nutzer suchten am Erhebungstag nach diesem Suchbegriff.

 (*) Textquelle: Wikipedia/ Rolly-Royce Phantom III

 

Das Original Filmauto soll heute in einer Ausstellung stehen. Und so fährt es sich in einem restaurierten Phantom III aus Fahrersicht:


Mad Max Interceptor

Hier hat ein Bastler aus den USA das Modell Interceptor aus dem Film „Mad Max“ 1 nachgebaut. Und – er kann damit sogar in den USA auf der Straße fahren.

Was heißt Interceptor auf Deutsch? Abfangjäger.


Ford Mustang - Bullitt Ära

Der Ford Mustang ist bei uns auch durch den Film „Bullitt“ mit Steve McQueen aus dem Jahr 1968 bekannt geworden. Seitdem sind gut fünfzig Jahre vergangen, und das ist eine lange Zeit für ein Auto. Hier hat ein Fan über einen Zeitraum von 20 Jahren einen Original Ford Mustang restauriert. Und das Ergebnis sieht so aus:



Update August 2019. Jerry Cotton und sein legendärer Jaguar E

In Deutschland muss es in den 1960er Jahren eine echte Jaguar E Hype gegeben haben. Die Romanfigur Jerry Cotton, ein FBI-Agent, ging damals mit seinem Kollegen Phil Decker auf Verbrecherjagd. Mehrere Filme mit George Nader und Heinz Weiss in den Hauptrollen waren auch in den Kinos erfolgreich.
Sechzig Jahre später macht sich der Jaguar E noch rarer auf den Straßen als er damals schon war. Dieser Autofan hat ein Exemplar des Wagens restauriert und lässt den Youtube User mitfahren:

 


Update August 2019. Einmal Stretch Limo  fahren

Stretch Limos machen in Hollywood Filmen immer einen besonderen Eindruck auf den Zuschauer. Wie sieht eine solche Limousine denn von innen aus?

Dieses Video zeigt ein Exemplar im Old Style.

Und so sieht eine Party Limousine in Las Vegas von innen aus:


(wird fortgesetzt)

 


Anzeige

Anzeige