Megacities, Weltstädte und Metropolen

Alle Wege führen nach Rom. Lang, lang ist es her. Rom war groß, aber heute ist eine Weltstadt „mega“. Lesen Sie und lassen Sie sich überraschen.
Hier geht es zum Text 


Big and beautiful?

Eine Megastadt hat mindestens zehn Millionen Einwohner (*).
Der deutsche Leser mag erstaunt sein. Ein kurzer Blick in das Lexikon. Wie viele Einwohner hat Berlin? Etwas mehr als drei Millionen. Berlin ist keine Megacity.


Berlin ist also keine Megacity. Aber Tokio ist eine, und New York und Kinshasa.
Wo liegt Kinshasa? In Afrika, sie ist die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Vielleicht macht sich Verwunderung beim europäischen Leser breit. Und dieses Erstaunen kann noch weiter wachsen. Denn acht von zehn ausgewiesenen Megacities der Welt liegen in Asien. Die Definitionen der Megastädte im Zusammenhang mit ihrem urbanen Umland sind nicht einheitlich. Für diesen Text wurden die Angaben zu den sogenannten Metropolregionen zugrunde gelegt (*).

 

Schauen Sie sich doch einmal diese Tabelle an:

Europa – der "alte Kontinent"

Gibt es in Europa auch Megastädte?

 

Moskau führt das Ranking an. Dann folgt Istanbul. Paris und London belegen die Plätze drei und vier. Nummer Fünf lebt. Der „Kohlenpott“ als Metropolregion Rhein-Ruhr macht das Rennen für Deutschland (*).

Manchmal muss man eine Denkpause einlegen. Asien bewegt sich. In Afrika sind in jüngster Zeit drei Multi-Millionenstädte entstanden. Wie gehen Europäer und Amerikaner mit diesen demografischen Entwicklungen um?

Dann kommt gleich die nächste Frage hinterher. Wie kann eine Gesellschaft Agglomerationen mit 10 Millionen+ Einwohnern managen? Was passiert bei 50 Millionen Menschen in einer vernetzten Region? Wasser und Strom, Verkehrsmittel und Sicherheit, Schulen und viele andere Aufgaben kommen einem nachdenklichen Menschen in den Sinn.

Zeit für eine Denkpause.

 

 

(Text wird fortgesetzt)

alternate takes

Sind Megastädte super?
Sind Megastädte super?
Alle Wege führ(t)en nach Rom.
Alle Wege führ(t)en nach Rom.