Wer hat den Mülleimer erfunden?

Alles Mist

Andere Länder, andere Mülleimerbezeichnungen. In Deutschland wird der Mülleimer entleert, in der Schweiz ist es der Abfallkübel. Die Österreicher haben ihren Misteimer, jedenfalls wenn man den Ausführungen auf Wikipedia folgen will (*).

Haus- und Hofmüll muss es eigentlich schon seit Urzeiten gegeben  haben. Umso mehr überrascht den unbedarften Autor auf diesem Gebiet, dass die europäischen Städte erst um das Jahr 1920 besagtes Gefäß erfunden haben (*). 


Updates

Update September 2019. Zum Fressen gern. Autophagozytose.

August 2019. Wer hat die Müllverbrennungsanlage erfunden?

Januar 2019. Wie entsorgt die NASA den Abfall in der Raumstation ISS?

 

Die Texte zu den Updates finden Sie am Ende des Artikels.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/a-z/muelleimer-erfinder/



Anzeige



Colonia, du hast es besser

Die Stadt Köln soll bei der Erfindung des Mülleimers die Nase vorn gehabt haben. Österreicher und Franzosen zogen gleich. Auch ein Schweizer Ingenieur zählt zur Avantgarde der Erfinder auf diesem Gebiet. In Deutschland wurde bis in die 1960er Jahre hin in runden Blechtonnen entsorgt. Erst in den 70ern kamen quadratische Plastiktonnen in Gebrauch. Die Geschichte erinnert ein bisschen an die Einführung der Waschmaschine. Auch sie gehört heute zum Standardausstattung des modernen Haushalts. Die Oma wusch noch im Waschzuber.


Ob hölzerner Waschzuber oder runder Metalleimer - die Vergangenheit ist vorbei. Die Abfallentsorgung ist in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt. Es geht immer weiter, auch in den banalen Teilbereichen des Lebens.

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Mülleimer

Update s. unten >>

Ohne Müll ist die Natur schön.
Ohne Müll ist die Natur schön.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/a-z/muelleimer-erfinder/


... und der Kreativität im Mülleimer Design sind keine Grenzen gesetzt.

Dieses Foto zeigt einen Mülleimer vor einem Jahrmarkt in Form eines stilisierten Schweinskopfes.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/a-z/muelleimer-erfinder/


Die Müllbeseitigung verursacht Kosten. Daher werden moderne Sammelcontainer oft verschlossen, um nur den registrierten Nutzern den Zugang zu ermöglichen. Diese Exemplare von Containern sehen auch  schon sehr futuristisch aus.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/a-z/muelleimer-erfinder/



Update Januar 2019. Wie entsorgt die NASA den Abfall in der Raumstation ISS?

Abfall auf Englisch heißt trash. Und man muss diesen Begriff kennen, wenn man nach einem Mülleimer auf der internationalen Raumstation ISS fragen will.
Der Astronaut auf diesem Video erklärt dazu folgendes:

  • Fester Müll geht in einen Plastiksack. Dieser wird zugebunden.
    Der Shuttle nimmt den Müll beim nächsten Abflug mit zur Erde.
  • Teilweise wird der Müll, je nach Beschaffenheit, auch zusammengedrückt und mit Klebebändern klein gehalten.
  • Flüssiger Abfall und Speisereste stellen dort oben im All ein besonderes Problem dar. Sie werden nach Möglichkeit in ihre ursprüngliche Packung wieder eingefüllt und sorgfältig mit Spezialkabel versiegelt. Dies ist auch notwendig, weil die Speisereste mitunter mehrere Wochen lang auf der Station bleiben, bis der nächste Transporter andockt.

Müllbehälter im All – eine ganz besonderes Lösung. Und sie macht die verbundene Thematik überdeutlich.


Update August 2019. Wer hat die Müllverbrennungsanlage erfunden?

Wo geht der Hausmüll hin?

In die Tonne, und von dort holt ihn die Müllabfuhr ab. Danach ist für den durchschnittlichen Hausmann Schluss. Der Müllwagen jedoch hat noch etwas vor sich. Er fährt zur Müllverbrennungsanlage. Allerdings werden dort nur atmosphärisch brennbare Anteile des Mülls verbrannt (*).

Die Verbrennung bietet zwei Vorteile. Einmal wird die Menge des Mülls reduziert. Zweitens wird der Müll dort zur Energiegewinnung benutzt. Der Rest geht zur Deponie.

Demnach sieht der Weg des Hausmülls im einfachsten Fall so aus:

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/a-z/muelleimer-erfinder/


Wann wurde denn nun die erste Müllverbrennungsanlage in Deutschland in Betrieb genommen? Es war in Hamburg, um das Jahr 1900 (*). Flächendeckende Anlagen sollen erst nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland entstanden sein.

 

Der Wikipedia Artikel bietet noch zahlreiche Details zu diesem Thema. Eine Frage interessiert Rolf noch.

Was ist Recycling?

Abfallprodukte werden in den Kreislauf der Verwendung zurückgeführt. Kyklos kommt aus dem Griechischen und heißt „Kreis“. Zum Begriff selbst gibt es wieder Hunderte von Informationen. Interessant erscheint noch, wie das Lexikon die Herleitung des Recycling Begriffes anschaulich macht. Die Landwirtschaft hatte seit Jahrtausenden Verdauungsreste von Tieren und Menschen als Dünger verwendet.

So schließt sich der Kreis einer kurzen Geschichte vom Mülleimer über die Weltraumstation zum Recycling in der Landwirtschaft.

 

(*) Textquellen: Wikipedia/ Müllverbrennung, /Recycling

Update September 2019. Zum Fressen gern. Autophagozytose

Organische Zellen verursachen ebenfalls Müll. Menschen, Tiere und Pflanzen – sie alle haben ein internes Recyclingproblem. Wohin gehen die abgestorbenen Zellen? Eine weitverbreiteter Lösung ist: die Autophagozytose (*). Dabei verwerten die Zellen ihre eigenen Abfallprodukte. Im Jahr 2016 wurde für die Forschung auf diesem Gebiet der Nobelpreis für Medizin verliehen. Man darf gespannt sein, welche Schlussfolgerungen sich daraus für das Müllproblem in der Industriegesellschaft ergeben.

(*) Textquelle: Wikipedia/ Autophagozytose


Anzeige

Anzeige



ähnliche Texte auf dieser Webseite