Warum ist der Wal kein Fisch?

Wale? Klar kenne ich. Große Meerestiere. Moby Dick - den Film muss man gesehen haben.

Im Kreuzworträtsel wird der Wal allerdings nur mit drei Buchstaben abgefragt,  als W-A-L, ohne den Zusatz „-fisch“. Außerdem heißt das Fragewort „Meeressäuger“. Wieso ist der Wal kein Fisch, wenn er doch im Meer lebt und auch aussieht wie ein Fisch?
Dinge gibt es, die bleiben einem Menschen ein Leben lang schleierhaft. Heute schauen wir einmal nach. Was ist los mit dem Wal? 

Whale Watching - Walbeobachtung. Was halten die Tiere wohl davon?
Whale Watching - Walbeobachtung. Was halten die Tiere wohl davon?


Kurz und knapp

Man ahnt es schon, die Unterscheidung hat mit der Zuordnung zu den Säugetieren zu tun. Fische legen Eier, Säugetiere gebären lebende Jungtiere. Und so  verhält es sich auch mit dem Wal. Wale kriegen lebende Junge.

Damit ist das Thema eigentlich erledigt. Nur, wenn ein interessierter Leser schon einmal in Wikipedia zu diesem Thema nachschaut, dann kann er gleich ein paar Zeilen mehr lesen. Was gibt es denn sonst noch Wissenswertes über diese Tiere zu sagen?
Es erwarten den neugierigen Flammarion einige Überraschungen



Und der Wal(fisch), der hat Zähne …

Der Wal gehört zu einer Ordnung (*) der Säugetiere. Die Biologen sprechen hier also nicht von einer Tierart. Wird es jetzt kompliziert? Will man weiterlesen?

Google kennt über 100 Millionen Sucheinträge. Wale sind bei den Internet Lesern beliebt.

Es gibt „liebe“ und „böse“ Wale. Die Lieben ernähren sich friedlich von Plankton. Man nennt sie Bartenwale. Sie filtern Plankton. Was ist Plankton? Was sind Barten?

Dann gibt es die gefährlichen Räuber, die andere friedliche Fische auffressen. Diese Unterordnung wird Zahnwale genannt. Sie haben also richtige Zähne, damit sie ordentlich zubeißen können.
Ein Tier frisst das andere, das haben Abi und Esther Ofarim schon in ihrem Song „Mein Weg nach Hause“ in den 1960er Jahren schon besungen. Warum muss es so sein? Auch die Beschäftigung mit Walen kann zu philosophischen Betrachtungen verführen.



Flipper und die Giraffen

Delfine sind eine Tierfamilie, die den Walen ähnlich, aber im biologischen Sinne nicht gleich sind. Manche Forscher sprechen offenbar von einer Ordnung aus „Walen und Delfinen“ (*). Flipper und Moby Dick stammen demnach von einer gemeinsamen Tierfamilie ab. Das ist interessant, das wusste bisher bestimmt nicht jeder Freund von Tierfilmen.

Wale lebten früher einmal an Land. Dann sind sie, aus welchen Gründen auch immer, wieder ins Meer zurückgekehrt. Sie werden „aquatische Landwirbeltiere“ genannt (*). Das Wort klingt gut. Aber woher wissen die Forscher, dass die Wale früher an Land umherspaziert sind?
Dem Filmfreund können Parallelen zum aquatischen „Ungeheuer vom Amazonas“ einfallen. Hat der Mensch etwa auch amphibische oder ähnliche Vorfahren? Ein Blick ins Netz sagt Ja. Wir stammen von den Fischen ab und sind dann an Land gegangen. Allerdings haben wir es vorgezogen weiterhin an Land zu bleiben. Einige Menschen fühlen sich im nassen Element pudelwohl. Daraus sind dann zum Beispiel die Aqua-Musicals entstanden.

Die nächste  überraschende Information lässt nicht lange auf sich warten. Laut Wikipedia sind die Wale mit den Paarhufern verwandt (*).
In dem entsprechenden Artikel wird dann gleich das Foto einer Giraffe gezeigt. Moby Dick in der Serengeti – das wäre auch keine schlechte Idee für einen neuartigen Tierfilm.



Was man wissen wollte …

Es gibt nun 1001 offene Fragen zu diesem interessanten Thema. Allerdings soll dies nur ein erster Blick auf diese interessante Tierordnung sein. Es bleibt daher eine Reihe von Fragen offen, die in diesem Artikel nur kurz angerissen wurden, zum Beispiel:

Was ist sind Barten? Es handelt sich um Hornplatten anstelle von Zähnen (*). 

Was ist eine biologische Ordnung? Es handelt sich um eine Art der Einteilung in der Biologie. Über den Walen als Ordnung stehen dann verschiedene Unterklassen und darüber die Ober-Klasse der Säugetiere. Details lassen sich leicht nachlesen.

Auch noch interessant ...

  • Woher wissen die Biologen, dass Wale früher an Land gelebt haben? Die Antwort bleibt in diesem Text vorerst offen.
  • Ebenso ist die Verwandtschaft zu den Paarhufern mehr als ein, zwei Sätze lang. 


Was bleibt? Einige Informationen über Wale, die man vorher vielleicht nicht wusste. Bei der nächsten Tier-Dokumentation im Fernsehen schaut man anders hin.

(*) Textquellen:
Wikipedia/ Wal, /Bartenwale, /Paarhufer
Ähnliche Texte auf dieser Webseite:
Welche Tiere leben in der Serengeti?

Anzeige