Wo liegt der Gardasee?

„Schätzchen, pflücke mir bitte eine frische Zitrone für meinen Tee“. No problem, wenn man am Gardasee wohnt.
Der Gag mit der Zitrone kann beim ersten Lesen schon etwas überraschen. Schließlich liegt dieses schöne Gewässer nahe bei den Alpen, nämlich hier >


Zitrusfrüchte am Gardasee lassen schon einiges über das Wetter vermuten. Im Sommer ist es schön warm und im Winter mild. Dort lässt sich auch gut Urlaub machen. 
Gut ausgebaute Landstraßen und zwei Autobahnen führen den Urlauber komfortabel in die Region. Von Frankfurt am Main aus beträgt die direkte Fahrzeit etwa acht Stunden. Ebenso komfortabel kann sich der Besucher mit einem Reisebus chauffieren lassen. Dann bleibt der Blick frei für die schöne Landschaft.
Bahnstrecken führen in die Region. Und Flughäfen befinden sich in Verona, in Venedig und etwas weiter entfernt in Mailand (*).



Bellissima vista

Was gibt am Gardasee zu sehen? Eine wunderschöne Landschaft. See und Berge, Burgen und Weinberge – all you can wish. Hotels und Pensionen findet der Reiselustige in ausreichender Zahl. Reisportale geben Auskunft über die Lage, die Anzahl der Betten und die Annehmlichkeiten vor Ort. Bewertungen von früheren Gästen können die Entscheidung für eine Hotelwahl noch weiter unterstützen. 

Viel los am See

Unsere Vorfahren waren auch schon in großer Zahl dort gewesen. Die alten Kelten hatten vor 2000 Jahren einen Gott namens Benacus verehrt. Nach ihm soll der See benannt sein (*). Der Weg von Benacus nach Garda scheint allerdings für Fachleute der Etymologie leichter nachvollziehbar zu sein als für den Durchschnittsbürger
Napoleon hatte hier die Truppen des Königreiches Bayern besiegt. Österreicher und Italiener hatten sich mehrfach bekriegt. Bei einer Schlacht bei der Stadt Solverino sollen unsere Vorfahren sich so schlimm zugerichtet haben, dass Henri Dunant anschließend das Rote Kreuz gegründet hatte. So sagt die Legende (*).

On The Beach

Heute geht es dort friedlicher zu. Am nördlichen Ende, bei Riva di Garda, kann man im Sommer vorzüglich baden. Fünf Inseln laden zu Schiffsausflügen ein. Im Norden wächst der Wein und im Süden gedeihen die Olivenbäume. Zwei Freizeitparks laden die Familien ein. Man liest von Gelände für Mountainbiker und für Kletterer.
Und der Spaziergänger kann unter Zedern und Palmen flanieren. Herz, was willst du mehr?



Der Gardasee im Lied

Bereits René Carol hatte vom blauen Gardasee gesungen.
Mal sehen ….

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Gardasee

Anzeige