Welche Inseln liegen im Mittelmeer?

Malta oder Kreta. Die Insel im Mittelmeer mit fünf Buchstaben ist im Kreuzworträtsel schnell erraten. Insgesamt gibt es dort 35 größere Inseln. Die Zahl kann schon überraschen. Und auf Sizilien leben fast fünf Millionen Menschen. Wer hätte das gedacht.

 

Das Thema bietet einige Überraschungen. Lassen Sie sich in einigen Leseminuten überraschen. Hier geht es zum Text >>

Update April 2018. Wo liegt Elba?

Den Text zum Update finden Sie am Ende des Artikels.



Vertrautet Namen

Die Karte des Mittelmeeres ist uns meistens einigermaßen vertraut. In der Mitte liegt Sizilien. Links davon sieht man Sardinien und Korsika. Und Capri liegt im Golf von Neapel.

Wo liegt Malta? Mal kurz nachsehen. Südlich von Sizilien. 
Dann kommen die griechischen Inseln. Kreta steht auf der Karte besonders hervor. Rund um das griechische Festland befinden sich zahlreichen Inseln mit malerischen Namen.

Dann, ganz rechts, fällt noch die Inseln Zypern auf. Vor der Küste von Afrika entdeckt man eher wenige Inseln. Djerba vor der Küste von Tunesien ist dem Urlauber ein Begriff.



Der König von Minos und ein Vulkanausbruch

Im griechischen Meer soll sich vor vielen Tausend Jahren eine hochentwickelte Kultur befunden haben. Forscher nennen sie das Minoische Reich.
Das Zentrum befand sich auf der Insel Kreta. Ein Ausbruch des Vulkans Thera auf der Insel Santorin soll den Untergang der Minoischen Kultur mit verursacht haben (*). Möglicherweise sind die verstreuten Inseln in der Ägäis das Ergebnis dieser gewaltigen Naturkatastrophe.

Wo ist Odysseus auf seiner sagenhaften Odyssee gelandet? Möglicher weise auch auf den Äolischen oder Liparischen Inseln (*) nördlich von Sizilien..



Ganz im Westen des Mittelmeeres befindet sich die Straße von Gibraltar. Sie erscheint auf der Karte recht dünn. Schon als Schüler hat sich wohl mancher gefragt, ob dort nicht einmal der Atlantik durchgebrochen ist und das Mittelmeer geschaffen hat.

Und im Nordosten finden sich die Dardanellen. Aus der Schule kennen wir den Begriff Hellespont, der in alten Zeiten für diese Meerenge gebraucht wurde (*). Auch hier könnte sich eine Art Dammbruch ereignet haben.



Das gesamte Mittelmeer muss vor vielen Millionen Jahren wesentlich flacher gewesen sein. Auf der Google Karte erkennt man leichte Erhöhungen, besonders zwischen dem Südwesten von Sizilien und dem afrikanischen Festland. Offenbar hatte es dort eine Landverbindung gegeben. 

Ein deutscher Architekt hatte vor etwa einhundert Jahren die Idee, das Mittelmeer mithilfe von Staudämmen trocken zu legen. Dort sollte dann ein neuer Kontinent entstehen - Atlantropa.

 

 



Also, das Mittelmeer und seine Inseln bieten ausreichend Stoff für interessante Geschichten (wird fortgesetzt).

(*) Textquellen:
Wikipedia/ Thera, /Liparische Inseln, /Dardanellen

Anzeige



Update April 2018. Wo liegt Elba?

Elba? Napoleon.
Die Insel gehört zu Italien. Sie liegt zwischen dem italienischen Festland und Korsika, und zwar hier >> 

Sizilien und Sardinien sind flächenmäßig größer. Elba hat etwas mehr als 30.000 Einwohner (*). Es gibt mehrere Fährverbindungen sowie einen Flugplatz.
Touristen besuchen gern Napoleons ehemaligen Wohnsitz mit dem Namen „Villa San Marino“. Zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze werden angeboten. Grüne Hügel und feine Sandstrände laden zum Wandern und zum Badeurlaub ein.

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Elba



ähnliche Texte auf dieser Webseite