Wo liegt Memphis Tennessee?

Viele Musikfreunde hören gern Rock And Roll, Country-Musik und verwandte Musikrichtungen. Die Städte Memphis und Nashville sind durch diese Musik weltberühmt geworden. Elvis ist in dieser Region geboren und groß geworden. Johnny Cash, die Hall Of Fame – zahlreiche musikalische Erinnerungen sind mit diesen Begriffen verbunden.
Wo liegen diese Orte? Und – kann man dort einmal kostengünstig hinfahren und die Musik live erleben? Eine Spurensuche.

Musik liegt in der Luft
Musik liegt in der Luft

Memphis, Tennessee

Memphis liegt im Süden der USA, nämlich hier >

Die Stadt hat etwa 600.000 Einwohner. Sie ist also ungefähr so groß wie Frankfurt am Main. Musikalisch gesehen ist sie die Wiege von drei Musikrichtungen: Blues, Soul und Rock`n`Roll (*).

Der Blues wurde dort schon um das Jahr 1900 heimisch. Die dortige spezielle Version wurde auch Memphis Blues genannt. Der berühmte B.B. King ist ein bekannter Vertreter des klassischen Blues.

Elvis Presley hatte seine ersten Aufnahmen unter dem Label von Sun Records herausgebracht. Das ursprüngliche Gebäude des Musikverlages existiert noch heute. Elvis gab auch sein erstes Konzert in Memphis. Das war im Jahr 1954 (*).

In den 1960er Jahren dominierte dort die Soul Szene. 

Chuck Berry, Johnny Cash, Aretha Franklin, Otis Redding - alle bekannten Musikgrößen jener Zeit sind in Memphis in der legendären Beale Street  aufgetreten.


Was gibt in Memphis noch zu sehen? Ein Rock`n`Soul Museum, die Villa Graceland und eine Dampferfahrt auf der Delta Queen, einem Original Schaufelraddampfer. 


Heartbreak Hotel

Ein gleichnamiges Hotel befindet sich ebenfalls in Memphis. Hier sehen sie ein Gästevideo

Wenn sie graceland googeln finden Sie auch noch ein Gästehaus sowie Hinweise zu einem Elvis Presley Gedenkpark.


Wo liegt Tupelo?

Der Ort liegt im Bundesstaat Mississippi. 

Über das Geburtshaus von Elvis gibt es eine eigene Homepage. Einmal im Jahr wird zu einem Fan Day eingeladen. Von Memphis nach Tupelo fährt man mit dem Auto etwa zwei Stunden.


Nashville – die „Music City“

Der Name von Nasville ist eng mit der Country-Musik verbunden. Nashville ist ähnlich groß wie Memphis und liegt von dort circa vier Stunden Fahrzeit mit dem Auto entfernt.

In der Stadt befindet sich die Country Music Hall of Fame (*). Dort ist ein Museum mit zahlreichen persönlichen Gegenständen berühmter Musiker eingerichtet.  Life Musik gibt es in den Honky-Tonk Bars. Der Begriff ist aus dem Song der Rolling Stones weltweit bekannt geworden. In der Übersetzung bedeutet er in etwa „Kneipe mit Live Musik“ (*).

Was gibt es noch in Nashville zu sehen? Die Grand Old Opry. Die dortigen Shows haben Kultstatus. Tom Astor war dar und die Scorpions (*). 

Nashville - die "Music City"
Nashville - die "Music City"

Die Anreise. Mehrere Reiseveranstalter bieten Tickets von Deutschland zum Beispiel nach Memphis an. Das hört sich gut an.

Anzeige