Eine Reise zum: Moonlight in Vermont

Vermont liegt im Nordosten der USA und wird der „Green Mountain State“ genannt. Beeindruckende Berglandschaften, tiefe Wälder und zahlreiche Seen bieten beste Gelegenheiten für sportliche Aktivitäten. Und im Herbst erscheint die Farbenpracht  des berühmten „Indian Summer“.
Viele Faktoren machen diesen US-Bundestaat zu einem außergewöhnlichen Reiseziel für einen USA Urlaub. 

Vermont USA Reise Neuengland Staaten US-Bundesstaat Indian Summer Moonlight Urlaub
Vermont - Moonlight und Indian Summer

Viel Platz und auch deutsche Nachbarn

Wo liegt Vermont? im Nordosten der USA, zwischen New York und der kanadischen Grenze. Das Gebiet gehört zu den „Neuengland Staaten“.

Vermont hat eine Fläche von circa 23.000 Quadratkilometern (qkm) und ist in etwa so groß wie Hessen (*). 600.000 Einwohner verteilen sich auf dieses Gebiet. Bei 26 Einwohnern pro qkm bleibt also viel Platz für den Einzelnen.

Mit etwas Glück trifft der Besucher auf einen Anwohner, der noch deutsch spricht. Fast zehn Prozent der ursprünglichen Zuwanderer hatten deutsche Wurzeln (*).
Ansonsten können die Einwohner von Vermont auch recht „kauzige“ Typen sein, wenn man diesen Geschichten glauben will (*). Den Wahrheitsgehalt solcher Stereotypen kann man am besten im Rahmen eines USA Besuches selbst überprüfen.

 

Von New York aus gibt es gibt es eine komfortable Verbindung zum Flughafen Burlington, der größten Stadt in Vermont. 



Reichlich Sportangebote in einer Naturschönheit

Was gibt es in Vermont Besonderes zu sehen?

Die imposanten Green Mountains und der bei Wassersportlern beliebte Lake Champlain bilden die Kulisse für abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten.

 

 

Der Tourismus stellt einen wirtschaftlichen Hauptzweig in der Region dar. Mehr als zehn Millionen Urlauber besuchen jedes Jahr dieses schöne Fleckchen Erde (*). Outdoor ist angesagt. Wassersport, Trekking und im Winter das Schifahren bilden die sportlichen Hauptaktivitäten. Für fast jeden Geschmack findet sich ein entsprechendes sportliches Angebot.
Für den kulinarischen Genuss gibt es den weltbekannten Ahornsirup zu Blueberry Pancakes, am besten in der Version „Big Stack“.

Anzeige


Außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten

 Vermont hat den Besuchern eine Reihe von besonderen Attraktionen zu bieten, zum Beispiel die überdachten Holzbrücken – die Covered Bridges. Filmfreunde kennen diese außergewöhnlichen Bauwerke aus dem sympathischen Film „Die Brücken am Fluss“ mit Clint Eastwood und Meryl Streep aus dem Jahr 1995. 

Die berühmte Trapp Familie hatte sich in den 1940er Jahren in Stowe, nahe bei der Hauptstadt Montpelier, niedergelassen. Heute steht dort ein bekanntes Skihotel.
Und im Lake Champlain wird, Champ, das Seeungeheuer, als Touristenattraktion gepflegt.

overed bridges Clint Eastwood Meryl Streep Film
Eine überdachte Holzbrücke - covered bridge

Politische Traditionen und liberale Erziehung

Die University of Vermont gilt in den USA als eine exzellente Hochschule. Das Middlebury College wird als eine liberale Kunstakademie geschätzt. Diese und weitere Institute bilden ein interessantes Angebot an Hochschulen.


Und zwei US-Präsidenten stammen ebenfalls aus Vermont. 

Vermont Universität Indian Summer
Die Universität von Vermont

Die weite Natur, ein volles sportliches Programm, "kauzige?" Typen und liberale Universitäten – der „Green Mountain State“ bietet sich als ein schöner Platz zum (Kennen-)Lernen an. Und der Besucher kann später sagen: ich war in Vermont. Ich habe den Indian Summer selbst erlebt.

 

Vermont hat was.

Anzeige