Beowulf und das Ding aus dem Sumpf

… auf den Spuren besonderer Filme


Rolf bestellt sich heute ein Video. Er hat Lust auf einen Fantasy –Fiction Film. Die Vorschau von Beowulf taucht auf. Den Film in der Fassung mit Christopher Lambert  hat er vor langer Zeit schon einmal gesehen, und er fand ihn klasse.
Heute könnte er sich eine Wiederholung ansehen. Vorher einmal nachdenken. Beowolf, ein komischer Name. Wer war das?

Das Ungeheuer aus dem Sumpf

Wikipedia weiß alles. Beowulf ist eine alte englische Sage (*). Wie im Film kämpft der Held gegen ein Ungeheuer, das alle Leute in der Burg tötet. So oder ähnlich ging die Handlung. 

Der Gegner hieß Grendel. Grendel ist ebenfalls ein Name, mit dem ein Alltagsmensch nicht viel anfangen kann. Es war ein Ungeheuer. Möglicherweise ein Untier aus dem Sumpf.
Oha, denkt Rolf. Das Ungeheuer vom Amazonas taucht wieder auf. Die Schreiber aus Hollywood waren fleißige Leser alter Sagen. Oder das Thema ist unsterblich und taucht alle paar Jahrhunderte wieder auf. Jedenfalls ist der Grendel eine interessante Randnotiz.


Beowulf hatte zwei Kämpfe zu bestehen. Im Nachgang zum Ringkampf mit Grendel tötete der Held auch einen Drachen. Siegfried lässt grüßen. Drachen hier, Drachen dort. Diese Erzählungen gingen schon zu alten Zeiten ziemlich viral durch die Gemeinde der Fantasy Freunde. Auch gut.

Wie war das noch mit dem Ungeheuer vom Amazonas?

 

(*) Textquellen:
Wikipedia/ Beowulf, /Grendel
Ähnliche Artikel auf dieser Webseite:
Gibt es eine schwarze Rose?