Die Dama de Elche mit ihren außerirdischen Kopfhörern

Hört. Hört.

Wer trug die ersten Earphones? Außeridische Raumfahrer.

Was ist ein Cargokult? Der Nachbau von Raumfahrer-Technologie.

Wo sieht man ein gutes Beispiel? In Malgrat de Mar an der Costa Brava.

 

Wow. Worum geht es?


Mystery. Alles Mist?

Wenn es um Geheimnisse, Mysteriöses und ähnliche Themen im Internet geht, dann wird Rolf sehr misstrauisch. Die Gründe liegen auf der Hand.

Aus diesem Grund hatte er vor einiger Zeit auch ein Youtube Video über die Dama de Elche zwar abgelegt, aber das Thema nicht weiter verfolgt. Es ging um eine Statue, die übergroße, wagenradähnliche Verzierungen an den Ohren aufwies. Kopfhörer oder Antennen von Weltraumfahrer? Oder nur eine kunstvoll geflochtene Haartracht? Alles war möglich.

Kürzlich verbrachten Rolf und Anna einen Urlaub an der Costa Brava. In dem Ort Malgrat de Mar fiel Rolf nun diese Verzierung an der Wand eines Hauses auf. Die Steinköpfe wirken vielleicht nicht so aufwendig wie die Dinge, die in Videos eines Museums gezeigt werden. Aber die Ähnlichkeiten können schon verblüffend.

Rolf erinnerte sich an Aufnahmen von Eingeborenen in Neuguinea, die in den 1940er Jahren von Europäern in einem Flugzeug besucht wurden. Flugs bauten die Einheimischen ein Modell aus Holz nach. So etwas nennt sich Cargokult. Beispiele dazu sollen vielfach auf der Welt verbreitet sein. Raumfahrer besuchten den Planeten und lehrten die Menschen verschiedene Techniken. Dann flogen die Aliens wieder ab, und die Menschen bauten das, was sie gesehen hatten, so gut wie möglich nach.

War die Dama de Elche also eine Raumfahrerin mit überdimensionalen Earphones? Wer weiß.

(wird fortgesetzt)



Anzeige

Anzeige



hat auch Spaß gemacht