Wie kommt man vom Götterboten Hermes zur Abiogenese?

Manche Häuser haben einen schönen Giebelschmuck. Dieses Stück zeigt zum Beispiel einen Kopf mit einem geflügelten Helm. Aha, der Götterbote Hermes wird dargestellt, so denkt sich der interessierte Besucher.

Aber dann kommt es ganz dicke.


Kreatives Schreiben ist funny

Hermes war bei den alten Griechen der Gott der Kaufleute und Diebe. Man sieht die Flügel und zwei Füllhörner als Zeichen des Wohlstandes. Die Symbolik ist recht einfach zu verstehen.

Dann überrascht ein Blick in Wikipedia mit weiteren Informationen. Hermes konnte anscheinend auch zaubern (*). Auf anderen Bildern trug der Gott einen Zauberstab. Zwei Schlangen zieren seinen Zauberstab.
Aber – der Hermesstab ist nicht der Äskulapstab. Auf diesem Stab als Symbol der Heilkunde schlängelt sich nur eine Schlange.

Symbolik kann neugierig machen. Der Betrachter wechselt vom Symbol des Hermes mit Flügel und Füllhorn zur Bedeutung der Schlange. Eva, Midgard, die Regenbogenschlange, und jetzt Hermes - warum schwörten alte Völker auf die Schlange als Symbolträger? Was ist überhaupt eine Schlange?

Der Jagdtrieb im Hobbyschreiber ist erwacht.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/storytelling/hermes-schlange-lebenentstehung/


Die Schlange Ka, Godzilla & Co.

Eine Schlange ist ein Schuppenkriechtier (*). Der Ausdruck liest sich für den biologischen Laien etwas ungewöhnlich, aber naja, mal weiterlesen. Biologie kann auch interessant sein. Vielleicht kriegt der Text noch den Bogen zum Hermes.
Schuppenkriechtiere gehören zum Clan der Reptilien. Und diese Tiere sind im Spiel des Lebens unerhört erfolgreich. Sie haben mindestens 10.000 Arten entwickelt (*). Hut ab, kann der zufällige Leser dazu nur sagen. Wie geht es weiter im Text?

Zu den Reptilien gehören die Schlangen, die Schildkröten und natürlich die beliebten Dinosaurier. Der Filmfreund kennt sich seit „Jurassic Park“ in dem Thema recht gut aus.
Wo bleibt Hermes?

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/storytelling/hermes-schlange-lebenentstehung/



Wirbeltiere haben eine Wirbelsäule. Damit der normale Bürger nicht zu schlau wird, haben die Wissenschaftler dieser Welt die Tiernamen in unverständliche Bezeichnungen gekleidet. Chordatiere heißen sie im wissenschaftlichen Sprachgebrauch (*). Die Fische gehören dazu, die Vögel, die Schlangen und der Mensch. 

Anzeige



Einigkeit macht stark

Gemach. Chordatiere stehen immer noch nicht in der belle étage der biologischen Unterteilungen. Sie gehören nämlich zur Gruppe der vielzelligen Tiere. Puh, was kommt jetzt noch?
Vielzellige Tiere bestehen aus Gruppen von Zellen (*). Sie hatten sich also im Laufe ihrer Entwicklung klug zusammengeschlossen. Daher konnten sie vielfältige Ausprägungen bilden, vom Vogel bis zur Schlange und mit zahlreichen Zwischenstufen. Zehn bis zwanzig Millionen Arten von vielzelligen Tieren haben die Wissenschaftler bisher gezählt. Und der Mensch gehört dazu.
Es dauert nur noch einen bis zwei Klicks im Lexikon, und dann hat Flammarion das Ziel erreicht.

Die genannten Vielzeller oder Mehrzeller sind Lebewesen (*).

  • Sie können atmen und verdauen. 
  • Sie reagieren auf Signale ihrer Umwelt. 
  • Sie pflanzen sich fort. Und sie verändern sich. 
  • Die Evolution prägt ihre Veränderung.

Und jetzt kommt`s. Mit Abiogenese wird die chemische Entwicklung des Lebens beschrieben (*). Es ist alles nur Chemie. Erde, Wasser, Luft und Klima - die vier Grundelement, haben das Leben geformt.
Wie haben die Vier das geschafft? Sie haben Strukturen gebildet. Die so entstandenen Produkte haben wieder den Anstoß für weitere Strukturbildungsprozesse gegeben. Und so ging das Leben immer weiter, von der Ursuppe bis zur Schlange und bis zum Hermes. 

Oh, my soul!

Wie war noch die Ausgangsfrage? Was ist eine Schlange, und warum trägt Hermes zwei Schlangen an seinem Zauberstab? Das sind zwei Fragen. Die Antworten liegen in der Art, wie wir eine Symbolsprache erschaffen.
Aber die Herleitung der Gedanken kann nachdenklich machen. Wenn chemische Prozesse zur Strukturbildung von uns und Hermes und allen anderen Lebewesen geführt haben, wo bleiben dann der Geist und die Seele? Mal nachdenken.
Jedenfalls hat sich der Blick auf den Häuserschmuck gelohnt.

Hobbyautoren haben ein interessantes Leben.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/storytelling/hermes-schlange-lebenentstehung/

 (*) Textquellen: Wikipedia/ Hermes, /Äskulapstab, /Schuppenkriechtiere, /Reptilien, / Chordatiere, / Lebewesen, /Chemische Evolution



Ähnliche Artikel auf dieser Webseite