NASA, Nurflügler und die Renaissance

Über den Wolken

Was berichtet die NASA heute auf ihrer Homepage? Rolf interessiert sich für die Weltraumfahrt und schaut deshalb manchmal bei der NASA herein. Schon als Junge hat er gern die Comic Strips über Weltraumabenteuer und über die Entdeckungen fremder Planeten gelesen. Dieses Interesse hat sich später erhalten.

Einige Hauptpunkte auf der NASA Homepage betreffen die Weltraumstation, das Wetter – und neue Entwicklungen im Flugzeugbau. Nurflügler werden vorgestellt.  Das liest sich interessant. Mal sehen >>

Updates

Juni 2018. Super Überschall Flugzeuge.

April 2018. Chuzpe. Die Gedanken bekommen Flügel.

Die Texte zu den Updates finden Sie am Ende des Artikels.



Die NASA ist offenbar sehr stolz auf ihre Weltraumstation ISS. Der erste Reiter ihrer Webseite weist an diesem Tag gleich auf dieses Unternehmen hin. Es wird eine Crew gezeigt und allerlei technisches Gerät im Hintergrund.

In den weiteren News wird über die Messung des Wetters in der Arktis berichtet und über die aktuellen Bilder von Hubble. Das sieht alles sehr bunt aus. Wo bleibt die dunkle Materie?

Aeronautics heißt ein weiterer Punkt im Hauptmenue. Demnächst sollen die Flugzeuge ihre Flügel während des Fluges zusammenklappen können. Dazu wird im Moment ein neuer alloy getestet. Was ist ein „alloy“? Es handelt sich um eine Legierung.

Dann wird ein modern anmutendes Nurflügel-Flugzeug gezeigt. Was ist das besondere an diesem Konstruktionstyp? Wikipedia weiß Bescheid. Es geht um den fließenden Übergang zwischen dem Rumpf und den Tragflächen (*). Diese Bauart sorgt für einen besseren Auftrieb als die konventionellen Flugzeuge mit ihren seitlichen Tragflächen. Es folgen einige physikalische Erklärungen über die Wirkungen der Schwerkraft beim Auftrieb. Interessanterweise sind alle Hauptelemente wie die Motoren und die Kabinen in den Flügeln selbst untergebracht (*). Es gibt offenbar keinen separaten Rumpf bei diesem Flugzeugtyp. Das muss beim ersten Einsteigen ein komisches Gefühl für den Piloten sein, wenn er keine Kabine vor sich hat.


Ex occidente lux

Wer ist wann als Erster auf die Idee mit den Nurflüglern gekommen? 1897 war`s. Da schlägt es Dreizehn. So lange probieren die Ingenieure schon mit diesem futuristischen Flugzeugtyp herum? 

Und jetzt halten Sie sich fest. Ein deutscher Zoologe ist darauf gekommen (*).
Der Flugsamen einer Kürbispflanze hatte seine Neugier erweckt. Auf den Bildern in Wikipedia sieht dieser Samen aus wie die  einblättrigen, asymmetrischen Blätter, die der Spaziergänger manchmal auf dem Gehweg entdeckt (Fotos rechts). So also ist die Menschheit auf die Nurflügler gekommen.
Ein Österreicher und ein Engländer haben Anfang des 20. Jahrhunderts in die gleiche Richtung geforscht. Franzosen und Russen haben sich der Forschergilde der Nurflügel Fraktion angeschlossen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das System dann verstärkt in den USA weiter untersucht.

Und so sehen botanische Nurflügler in der Natur aus.



Freigeister haben es gut.

Rolf lehnt sich zurück. Erfindungen imponieren ihm.
Kürzlich hatte er in einer Stadtbücherei eine kurze Pause eingelegt. Dabei war ihm ein Buch über die Renaissance in die Hände gefallen. Die Reformation, die Renaissance und die Französische Revolution wurden als die drei Haupttriebfedern für den Fortschritt in Wissenschaft und Forschung im modernen Europa genannt. Die Leute durften einfach denken und forschen, was ihnen auffiel - so wie dem Zoologen die Ähnlichkeit mit dem asymmetrischen Samenblatt. 

Rolf klappt die Webseite der NASA zu. Ab und zu ein frischer Wind tut den Kulturen gut. Das macht die Gedanken frei.

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Nurflügel

Anzeige



Nachtrag April 2018. . Für Philosophen.

Chuzpe. Die Gedanken bekommen Flügel.

Ein paar Tage später denkt Rolf wieder an den Nurflügler. Die Ideen sind beim Yoga Training aufgetaucht.
Der Nurflügler ist entstanden, weil die Forscher frei denken durften. So sind Wissenschaftler vom Flugsamen auf die besondere Flügelform bei Flugzeugen gekommen. Natürlich haben wir aus der Idee des deutschen Zoologen wieder allerlei Militärgerät gemacht. Der Vater aller Dinge beansprucht 
wohl immer noch ein Vorrecht bei bahnbrechenden Entwicklungen.

Freies Denken kann nicht nur Flugzeuge erschaffen. Es kann auch auf den immateriellen Fortschritt, auf Bewusstseinsveränderungen angewendet werden. Transzendenz (*) kann als äußerste Möglichkeit der menschlichen Erfahrung aufgefasst werden.
Die letzte Freiheit besteht im Loslassen von allen Bindungen. Die Gedanken bekommen dann Flügel.
Diese Yogis.

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Transzendenz


Update Juni 2018. Super Überschall Flugzeuge

„Supersonic Flight“ hört sich fantastisch an. In der Übersetzung nennen wir es „Überschallflugzeuge“.  
Chuck Yeager war der erste Mensch, der die Schallmauer durchbrochen hatte.
Die Concorde ist als Flugzeug ein Mythos.
Und jetzt kommt der NASA Edge. Leading Edge bedeutet auf Deutsch: entscheidender Vorteil.
Ist der NASA Edge ein Nurflügler? Es sieht so aus.


Und hier gibt es ein tolles Video dazu >>