Was bedeutet der Begriff „Panorama“?

Dieses Bild zeigt eine Person auf einer Bergspitze. Der Blick ins Tal ist in Nebel gehüllt. Das Thema lautet: Was bedeutet der Begriff "Panorama"?
Ein Panoramablick sorgt für erhabene Momente.

Bildquelle: havefun/ https://www.frage-antwort-storytelling.de/storytelling/panorama-bedeutung/


Auf der Suche nach dem Kick

Es ist Rolf schon öfter aufgefallen. Einige Portale im Internet haben ein Rubrik „Panorama“ eingerichtet. Darunter verbirgt sich allerlei oder das, was nicht zum Kernbereich des Mediums gehört. Früher hieß das wohl „Vermischtes“. Früher ist früher. Heute heißt das eben „Panorama“.


Panorama ist der Rundumblick, stimmt`s? Ja, das war leicht. Ein Blick in Wikipedia unterstützt Rolf Vermutung. Die Griechen waren sogar noch genauer bei der Wahl dieses Ausdrucks. Alles sehen, so soll es übersetzt heißen (*).
Rolf denkt an das berühmte Bild vom Kreidefelsen. Wer hatte das noch einmal gemalt? Ach ja, Caspar David Friedrich, der berühmte Landschaftsmaler. Romantik pur. Ein Panoramablick kann also mit romantischen Gefühlen verbunden sein.

Was sagt Google? Eine Menge. Am Erhebungstag werden fast 500 Millionen Suchergebnisse aufgeführt. Das ist schon eine Menge. Rolf grenzt die Suche ein auf: panorama bedeutung. Es kommen immerhin noch gut 100 Millionen Ergebnisse heraus. Dies und das wird gezeigt. Rolf sucht etwas Besonderes. Den Clou.

Er schaut noch einmal in Wikipedia nach. Oha, eine Landerhebung im US-Bundestaat Nebraska wird „Panorama Point“ genannt. Nebraska?
Rolf erinnert sich an Geschichten von weiten Feldern. Flaches Land. "Flaches Wasser" soll der Name in einer Indianersprache bedeuten (*).
Und die höchste Erhebung misst knapp 1500 Meter und wird halt Panorama Point genannt. Damit man die Erhebung besser findet, hat man wohl einen Markierungspunkt dort aufgestellt. Panorama Point in einer weiten Ebene. Rolf hat seinen Clou.
Er schaut aus dem Fenster. Es hat aufgehört zu regnen …

 

 

(*) Textquelle: Wikipedia/ Panorama


Werbung