Prometheus und Frankenstein – zwei  geniale Erfinder?

Frankenstein ist ein ganz guter Horrorfilm. Die Sage von Prometheus ist alter Kram. Der Roman „Frankenstein oder der moderne Prometheus“ stammt ungefähr aus dem Jahr 1800. Warum hat die Autorin der Romanvorlage den Prometheus mit Frankenstein in ihrem Buchtitel zusammengeführt? Ein Filmfreund liest nicht nachträglich jedes Buch, zu dem er einen Horrorfilm gesehen hat.

Allerdings begegnet dieser Prometheus einem User jetzt wieder häufiger im Netz. Besonders seit dem Film von 2012 sieht man eine Menge Trailer auf Youtube. In der griechischen Urfassung der Geschichte wird Prometheus an einen Felsen gekettet, und seine Leber wird täglich von einem Adler angefressen. Das Organ wächst nach. Die Götter zürnten, weil Prometheus den Menschen das Feuer gebracht hat. Offenbar hatte Prometheus sich die Finger verbrannt.

Und was hat Frankenstein plötzlich in der ganzen Geschichte zu suchen? Mal gucken? Mal gucken. Hier geht es zum Text >>

Bildquelle: havefun / Prometheus und Frankenstein – zwei  geniale Erfinder?

 



Prometheus und der Neandertaler

Prometheus schafft beachtliche 20 Millionen Sucheinträge auf Google. Das liegt vielleicht auch an dem recht erfolgreichen Science-Fiction Film „Prometheus – dunkle Zeiten“ aus dem Jahr 2012. Alte Sagen allein erreichen eher selten solche digitalen Reaktionen. Wikipedia steht im Google Ranking zu Prometheus ganz oben. Was steht darin?

Der Typ war ein Titan (*). Er schaffte für Zeus.
Bevor man sich jetzt diese ganze Suche nach griechischen Göttern antut schaut man vielleicht erst einmal nach, warum Herr Prometheus den Menschen unbedingt das Feuer bringen wollte. Vorher kann man nachdenken, warum ein solcher Feuerbeschaffer unbedingt notwendig war. 

Wenn ein Leser sich in die Lage eines Neandertalers zurückversetzen möchte, dann ist die Feuerbeschaffung eigentlich recht einfach. Es blitzt. Ein Busch fängt Feuer. Neanderl schaut sich neugierig den Busch an und schleppt ein paar brennende Zweige nach Hause. Fertig ist das Lagerfeuer. Wozu soll er jetzt noch einen Prometheus anheuern?
Der griechische Urtext geht scheinbar auf solche Kleinigkeiten in der logischen Herleitung nicht ein. Wikipedia reported einen Cheat des Prometheus beim Götteropfer für Zeus (*). Zeus mag das nicht und - nickelig wie Zeus ist – verweigert dieser den Menschen die Erfindung des Feuers. Der Urmensch konnte also gar nicht auf die Idee mit dem flammenden Zweig kommen. Zeus, die Evolution, verweigert damals dem Menschen eine entsprechende Anregung der zuständigen Gehirnpartien. Erst ordentlich beten, dann erfinden - siehe Prometheus und sein Cheat.

Was passiert jetzt? Prometheus stellt sich quer und liefert das Feuer trotzdem an die Menschen aus. Zeus lässt den unliebsamen Titanen in den Kaukasus transportieren. Dort wird Prometheus angekettet und dem Adler zum täglichen Mahl angeboten.

Prometheus und die Megalithen

Kaukasus? Die Wiege der europäischen Sprache? Standort mysteriöser Megalithen? Einer der zahlreichen Kandidaten für Atlantis? Der Kaukasus und das Schwarze Meer sind bei Youtubern außerordentlich beliebt. Eine beliebige Kombination der vorgenannten Stichworte führt den interessierten Mythenjäger auf Youtube zu einer überraschenden Vielzahl von Theorien. 

Jetzt ist also auch Prometheus dort gelandet. Wie geht es weiter? In Ermangelung von Kenntnissen der griechischen Sprache muss ein User sich weiter bei Wikipedia bedienen. Bücher über Prometheus gibt es auch wie Sand am Meer. Aber immer erst einmal gucken, ob sich die Story zum Nachlesen lohnt. Im Hintergrund wartet auch noch die Bezugnahme zu Frankenstein.

Bevor es im Text weitergeht erfährt der Leser noch, dass der kleine Bruder von Prometheus sich mit der mysteriösen Pandora eingelassen hatte. Die beiden hatten eine Menge Mist gemacht, so kann mancher denken.
Der prominente Prometheus hatte schließlich noch Glück, weil ihn Herkules aus seiner misslichen Lage befreite. Über den weiteren Lebensweg des Feuerbringers hüllt sich der vorliegende Text in Schweigen.

Die Geschichte von Prometheus haben Generationen von Schriftgelehrten unterschiedlich ausgelegt. Man kann den Aspekt des menschlichen Fortschritts in seiner Figur aufschnappen. Der Neandertaler hatte also gut aufgepasst, und so sind wir zu einer warmen Hütte und durchgegarter Speise gekommen. Vorher hatte er noch kurz die Religion erfunden.

Die Erfindung der Elektrizität

Wo bleibt der Bezug zu Frankenstein? Jetzt muss der Leser einmal im Lexikon kurz zum neuen Stichwort umschlagen. Frankenstein, der Roman, wurde um das Jahr 1800 von einer Frau Mary Shelley verfasst (*). Der verrückte, geniale Professor will einen künstlichen Menschen schaffen. Arni als Terminator Android anno 1800. Die Sache geht schief. 

Die Story ist damals, um 1800,  möglicherweise unter dem Eindruck der Erfindungen der Elektrizität und der Batterie entstanden (*).Die Autorin weilte wohl auch zu Besuch auf der gleichnamigen Burg in Hessen und holte sich dort weitere Anregungen für ihren Roman.


Fazit.

Was bleibt an Eindrücken? Prometheus und das Feuer. Doktor Frankenstein und die Erfindung der Elektrizität. Erfindungen bildreich erzählt. Gut gemacht – beide.

 

 

Textquellen: (*) Wikipedia/ Prometheus, /Frankenstein

Anzeige



ähnliche Texte auf dieser Webseite