Rentner Rolf hat ordentlich Spaß mit einem KI-Dinosaurier

Einer denkt sich eine Geschichte aus

Mario liest vor.
Der Drang zum Zug auf das Land dauert unvermindert an. Zieh aufs Land, hatten sie ihm gesagt. Hinaus in die frische Luft und entdecke das Unbekannte. Harald hatte sich ein Häuschen ganz weit draußen gebaut. Aber auch nicht zu weit. Auf die Bahnstation in der Nähe hatte er geachtet. Der Weg vom Bahnhof zum Haus war recht kurz und auch gemütlich. Und dann passierte das mit dem Dino …

Eines Tages begegnete Harald diesem T-Rex. Ganz ruhig bleiben, sagt Harald zu sich. Nebel waberte. Die T-Rex Fata Morgana löste sich auf. Harald blickte auf die Uhr. Es waren nur einige Sekunden vergangen. Dann schaute er auf seine Hand. Die Altersflecken waren verschwunden. Er grinste kurz vor sich hin. Dann ging er ruhig weiter.

Feedback von einem Freund

„Wie findest du die Geschichte?“ Mario schaut seinen Freund erwartungsvoll an.

„Gefällt mir sehr gut.“ Mario ist wie immer geradeheraus.
„Der Saurier auf dem Bild ist klasse getroffen. Und der Mann mit der Aktentasche geht wie nichts an der Mauer vorbei. Aber ich spüre doch, dass er den Abstand wahren will. Der Farbton auf dem Bild gefällt mir auch. Wie hast du den hingekriegt?“ 

Bildquelle: havefun/ frage-antwort-storytelling.de


„Ich habe von einem anderen KI-Künstler ein sogenanntes Preset abgeguckt. Das sind vorgefertigte Textschablonen. Ich habe irgendwas mit film noir oder ähnliches auf dieses Saurier Bild angewendet.“

„Noch einmal. Sieht klasse aus. Das dritte Bein musst du vielleicht nochmal weg wegretouschieren.“

„Du hast recht. Aber ich bin zu faul, wenn ich ein Bild einmal abgeschlossen habe, dann habe ich keine Lust mehr nochmal daran zu gehen.“

„Na ja.“ Mario verzichtet darauf, seinen Freund zu nerven.

„Für das Bild hatte ich zwei Titel im Kopf. Erst einmal habe ich es Time Shift, also Zeitverschiebung genannt, weil ich mir vorstellte, dass dieser T-Rex also durch ein Zeitportal in dieses Dorf kommt. Und dann hat mir der Titel „Heimweg“ besser gefallen. Und jetzt hatte ich zwei Titel zur Auswahl und die habe ich einfach miteinander verbunden.“

„Ich weiß ja, dass du gern Geschichten schreibst. Ich finde es sehr gut, wie du jetzt mit diesem Text und den KI-Bildelementen hantieren kannst.“

„Danke. Ich finde, dass diese KI-Bildgeneratoren in Verbindung mit meinen Texten wir mehr Kreativität gegeben haben. Und diese Kombination von Realität und Fiktion, die kann ich grafisch nun besonders gut ausdrücken. Das macht viel Spaß.“

„Also, mein Lieber, dann wünsch dir noch viele Ideen. Machst du uns jetzt einen Tee?“

Zwei Freunde teilen interessante Themen

Rolf und Mario treffen sich einmal in der Woche und besprechen Themen, die ihnen aufgefallen sind. Jeder schlägt wechselseitig sein Thema vor. Dann setzen sie sich vor den großen Bildschirm von Rolfs Computer und untersuchen das Thema. In ihrem Gespräch gilt, dass keiner den anderen abwürgen darf. Brainstorming ohne Beschränkungen lautet ihre Devise. Zum Schluss ziehen sie dann ein Resümee und trinken eine Tasse von diesem gesunden Scharfgarbenkräutertee.


Werbung